Mein spannendstes Projekt im Jahr 2020: dieses Buch gemeinsam mit Carla Del Ponte! Die ehemalige Chefanklägerin der internationalen Strafgerichtshöfe für Ruanda und Jugoslawien berichtet über ihre wichtige Arbeit – und darüber, warum in Syrien die Straflosigkeit gesiegt hat. Sie blickt zurück auf die Entwicklung der internationalen Strafgerichtsbarkeit, zeigt die Erfolge in den 1990er-Jahren auf und zieht ein ernüchterndes Resümee:  Es sieht schlecht aus mit den Menschenrechten. Was muss passieren, damit niemand mit Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit durchkommen kann? Carla Del Ponte schlägt grundlegende Reformen der internationalen Organisationen, allen voran der UNO, vor.
Es war mir eine Ehre, dieses Buch mit ihr zu schreiben.

Mehr zum Buch auf www.westendverlag.de/buch/ich-bin-keine-heldin/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.